IFZ Philosophie

Philosophie und Leitlinie für die Mitarbeit und Teilnahme an der IFZ
( Initiative zur Förderung qualitätsorientierter Zahnheilkunde )

 

  • Ein modernes Behandlungskonzept beinhaltet die komplexe Betrachtung von Knochensubstanz, Parodontalzustand, Befund der Zahnsubstanz, funktionsdiagnostische Maßnahmen, Mundhygienestatus.
     
  • Eine qualitätsorientierte Zahnheilkunde orientiert sich primär nicht an den Bezuschussungsrichtlinien der Leistungsträger.
     
  • Gesamtheitlich untersuchen, planen und Kosten erfassen. Danach komplett sanieren oder kostenverträglich schrittweise innerhalb eines klaren Konzeptes therapieren: dies ist die Vorgehensweise, die der Patient von einer qualitätsorientierten Zahnheilkunde erwarten darf.
     
  • Grundlage für Diagnose und Beratung ist das Befundungskompendium der EDA
    (www.ifz-shop.de)
    .
     
  • Adhäsivtechnik, Endodontie, Amalgamsanierungen sollten unter fachgerechten Bedingungen
    wie z.B. Kofferdam durchgeführt werden.
     
  • Die durch Lupenbrille und Stereomikroskop möglichen Qualitätssteigerungen werden zum Wohle des Patienten eingesetzt.
     
  • Die qualitätsorientierte Praxis ist eine Vorsorge- und Prophylaxepraxis.
     
  • Der Patient darf ein lebenslanges Betreuungskonzept erwarten.